Mache mehr von dem, was funktioniert

was funktioniert
Oh ho, ich mag diese Überschrift! Sie bringt in mir ein Kribbeln hervor, denn es verspricht Leichtigkeit und Freude in meinem Leben. Und es kommt gleich die Frage auf: Woher weiß ich, was funktioniert und was nicht funktioniert. Nun lass uns das Thema genauer anschauen:

Erfolge der Vergangenheit

Heutzutage ist uns bekannt, dass Erfolge im Jetzt mit mehreren Faktoren zusammenhängen. Was also in meiner Vergangenheit hat in letzter Zeit funktioniert? Wobei hab ich gesehen, das ist für mich ein Erfolg. Erfolg ist ja auch für jede von uns etwas anderes. Um weiter in der Zukunft Erfolg zu haben, brauch ich mal einen Ist-Status, was für mich in der nächsten Woche ein Erfolg ist. Heute bin ich erfolgreich, wenn ich diesen Blogartikel fertig geschrieben hab. Ist mir das im Nachhinein bewusst, dann kann ich davon mehr machen.

Ist es so einfach?

Ich finde schon. Denn die großen Erfolge bekommen wir ja nur dann mit, wenn wir diese als solche erkennen. Wenn wir uns nie darüber Gedanken gemacht haben und wissen, was für uns Erfolg bedeutet, dann sind wir vielleicht ständig am Scheitern.

Dinge ausprobieren

Viele Ideen bleiben Ideen, aus Angst sie könnten nicht funktionieren. Doch ich werde es nie wissen, ob sie funktionieren. Nehmen wir als Beispiel meine Blogartikel: Ich stelle alle online und ich weiß da noch nicht, ob sie funktionieren (was heißt: sie werden gelesen und sie unterstützen die Leserinnen). Am Anfang ist das ein Ausprobieren und nach und nach schreibe ich jetzt mehr Inhalt, wo ich gesehen habe, dass es funktioniert. Deswegen bitte fang die Dinge an auszuprobieren. Im Kleinen, denn auch ein kleiner Erfolg ist ein Erfolg! Nur so wirst du wissen, was funktioniert und was nicht.

Rückschau und Planen

In dem Buch von Gehe Michael Rosh „ Karmin Management. Erfolg durch Spiritualität.“ Wird empfohlen eine To-Do Liste anzulegen. Fünf Sachen die ich diese Woche erledigen will. In dem Buch wird geschrieben, dass man nach jedem To-Do hinschreibt, wie wahrscheinlich es ist, dass ich das Vorhaben realisieren werde. Ich hab das in der ersten Woche so gemacht und dann bin ich dazu übergegangen, mir bewusst zu machen, was hat funktioniert und mehr von dem zu machen. To-Dos, die mir Freude, Klarheit und Ausrichtung geben und so den gewüschten Erfolg bringen, den ich mir für mein Business wünsche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.