Mein Weg zum WebseitenCoaching

mein-weg

Ich hab mich immer wieder gefragt, wie mein Weg war, dass ich jetzt das mache, was ich mache. Heute habe ich eine Mappe aus dem Jahr 2012 durchgeschaut und habe die ersten Aufzeichnung dazu gefunden.

Der Beginn

In diesen Unterlagen steht „ FemWeb Gestaltung Webseite“. Ich hab es ganz oben auf eine Liste geschrieben. Ich hab 2012 den Pioneers of Change Lehrgang besucht und dort versucht, herauszufinden, was ich wirklich wirklich machen will. Wo liegen meine Kompetenzen und wie kann ich sie anderen zur Verfügung stellen? Diese Aufzeichnung ist nun 4 Jahre her. Damals hab ich ein paar Leuten aus dem Lehrgang geholfen, eine WordPress-Webseite zu erstellen. Hab auch einen kleinen Einführungs-Workshop gegeben. Aber in mir war damals die Stimme, die sagte „das ist nicht mein Ruf“ und „ich will nicht noch mehr vor dem Computer sitzen“.

Eine Idee gedeiht

Ich dachte immer, es geht schnell mit dem, was ich will und was ich mache. Nun hat es doch um einiges länger gedauert als anfangs gedacht. Ich hab in diesen letzten Jahren immer wieder Webseiten erstellt. Und ich bin tiefer in meine Fähigkeiten eingetaucht. Mir ist klarer geworden, was ich gut kann und was ich anderen zur Verfügung stellen will. So ist es von Webseiten erstellen zum WebseitenCoaching geworden.

Schwerpunkt Coaching

Der Coaching-Part bei dem Ganzen hat 2012 noch gefehlt. Der ist jedoch für meine Arbeit essenziell, weil ich will nicht nur Webseiten gestalten. Das, was mich wirklich reizt an dieser Arbeit, ist das Begleiten von Unternehmerinnen und der Frage, womit sie wirklich sichtbar werden wollen. Das eigene Potenzial herausarbeiten und es gut strukturiert auf einer Webseite sichtbar werden lassen. Auch das Heraushören von Umsetzungswünschen und so die richtige Designvorlage zu finden. Eine Webseite ist heutzutage die Visitenkarte für Unternehmerinnen. Mir ist es ein Anliegen, dass sie das widerspiegelt, was dir als Unternehmerin wirklich wirklich wichtig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.