MenstruationsFreiheit – Anträge weggeschickt

Ich bin gerade noch dabei die letzten Zeilen zu Tippen. Letzte Woche hab ich bei „Jugend in Aktion“ und beim „MingoAward“ mein Projekt „Mestruationsfreiheit“ eingereicht. Heute bis 24 Uhr kann ich noch die Einreichung bei der „SozialMarie“ machen. Ich bin noch fleißig am Tippen…

Hier ein einleitender Text zu der Idee die ich tw schon in die Welt gebracht hab:

Wir erleben die Menstruation (inkludiert den ganzen Zyklus der Frau) als Tabuthema. Wir wollen den Zyklus der Frau wieder sichtbar und erfahrbar machen! Durch unsere Angebote schaffen wir Räume, wo Frauen das gesellschaftliche Verhältnis zur Menstruation hinterfragen und sich selbst wieder mit ihrer eigenen Natur verbinden.

Die Probleme in der Welt sind uns allen schon gut bekannt und so wie es jetzt ist kann es nicht mehr weiter gehen. Zum großen Welt-Problem kann ich nur durch meine eigene Veränderung beitragen. So wie Gandhi sagte „Sei du die Veränderung, die du in der Welt sehen willst.“ Wir lösen das Tabuthema Menstruation, indem wir Räume schaffe wo es wieder Thema sein darf. Wir versuchen gemeinsame Wege zu finden, um die Fülle des weiblichen Zyklus zu erleben. Unser Ziel ist es, dass die Menstruation ein Teil unserer Gesellschaft wird. Das Frauen so sein können wie es ihrem Naturell entspricht. Wir tragen so zu einem Wandel in der Gesellschaft bei, denn Frauen die mit ihrem Zyklus in Einklang sind, können sich von der Angepasstheit lösen und in die individuelle Vielfalt und Freiheit gehen. Der Wandel braucht lebendige und selbstbestimmte Frauen.

Formate:

  • Regelmäßige Frauengruppen an verschiedenen Standorten
  • Menstruations-Radio
  • In Planung: Menstruationskongress
  • In Planung: Ausstellung zum Thema Menstruation

 

KOMMENDEN SONNTAG IST WIEDER EINE FRAUENGRUPPE! KOMM DAZU!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.