Beiträge

Liegt das Warzenschwein in deinem Leben, dann begleiten dich Hingabe, Annehmen und Innehalten.

Jetzt hilft dir das Warzenschwein, sich von all dem zu befreien, was du nicht mehr brauchst. Voller Hingabe lässt sich das Warzenschwein auf den Boden fallen und die Mangusten übernehmen die Reinigungsarbeit. Es genießt so richtig, wie es geputzt wird.

Jetzt wirst du von all den Energien befreit, die dich daran hindern, deine Essenz zu leben. Stress, Unruhe und Getriebenheit fallen wie von selbst von dir ab. Genau das ist es. Lasse los von den Gedanken, die dich treiben: „Ich brauch mehr Geld. Ich brauch mehr Klarheit. Es ist noch nicht genug…“

Drücke diese Gelassenheit und Zufriedenheit auch bei der Nahrungsaufnahme aus. Gemütlich grast das Warzenschwein. Eine Hingabe zum Essen. Wie ist gerade dein Essensverhalten? Achtsam, langsam und in Freude?  Wenn du in Freude isst, dann durchdringt diese Freude all deine Zellen und das Essen kann so richtig gut von deinem Körper aufgenommen werden.

Anschließend ruhe dich aus. Das Ausruhen regeneriert deinen Körper.
Gib dich dem hin.
Lass die Geschäftigkeit los und gib dich dem Leben hin.
Lass dich ein.

Übungen:

#1 Essen mitbekommen

Achte darauf, das du regelmäßig isst und dass du dir auch die Zeit dafür nimmst. Kümmere dich um eine bewusste Nahrungsaufnahme. Deine Seele, dein Körper und dein Sein wird es dir danken. So kommst du in deine Kraft, die du brauchst, um die nächsten Schritte umzusetzen.

#2 Liegemeditation

Lege dich täglich auf den Rücken. Ruhe dich aus. Spüre deinen Atem. Spüre deinen Körper. Spüre, wenn deine Gedanken dich aufhetzen wollen. Bleib liegen. Spüre deinen Atem. Spüre, wie sich deine Muskeln und Zellen entspannen. Sich auf die Erde niederlassen. Spüre dann, wie all das von dir weicht, was du jetzt nicht mehr brauchst. Die Ruhe nimmt alles von dir, ganz von allein.

Inspiration: