vor einem Jahr…

 

…startete ich als MenstruationsBegleiterin. Was ist in diesem Jahr passiert? Was hat sich entwickelt? Was ernte ich?

Vor einem Jahr war meine Tochter 6 Monate alt. Unglaublich was ich neben Kind alles gemacht habe. Immer wieder hatte ich das Gefühl „das geht sich alles nicht aus“ und doch ist es irgendwie gegangen…irgendwie…

Jetzt mal zu den Zahlen:

MenstruationsNetzwerk

Ich hab das MenstruationsNetzwerk ins Leben gerufen und das erste Treffen hat im Juni 2015 und das zweite jetzt am 18.9. stattgefunden. Dadurch hab ich viele Frauen kennen gelernt, die in ihrer Arbeit mit der Menstruation zu tun haben. Ich hab im Jänner für diese Treffen eine Förderung bei der MA57 beantrag und 3500Euro bewilligt bekommen!!

Videos

Ich hab mich über das Videomachen drüber getraut und hab diese drei online gestellt:

Frauengruppe MenstruationsGefühle startet am 1.10. in wien:

 

Warum ich MenstruationsBegleiterin bin:

EINLADUNG zum 2. Netzwerktreffen am 18.9.2015

Texte schreiben

Ich hab einen Text nach dem anderen verfasst, was meine Arbeit ausmacht, was ich da eigentlich tue & warum es mir geht: zB den Text zur MenstruationsBegleiterin

Andere Webseiten

Durch die Spezialisierung auf das Thema bekomme ich immer wieder e-mails von Seiten, Initiativen und Beiträgen zu diesem Thema. hier eine kleine Auswahl:

Planen

Ich hab im Jänner mit der Planung für den Herbst angefangen: Frauengruppen, Blogbeiträge, Mutter-Tochter-Seminare. Ich hab alle Blogbeiträge für den Herbst und Winter fertig gestellt und das ermöglicht es mir neben Kind & Begleitungen alle 2 Wochen euch Inputs zu liefern.

Einzelsetting

Ich hab in diesem Jahr begonnen Frauen im Einzelsetting zu begleiten. Frauen mit MenstruationsBeschwerden. Die Begleitung ist sowohl in Wien als auch in ST. Andrä-Wördern möglich.

Gastbeitrag

Ich hab einen Gastbeitrag  “Über die Abwesenheit von “Frauen-Hygieneartikeln” für die Webseite Krachbumm geschrieben. Danke Katja für die feine Zusammenarbeit.

Flyer

Ich hab zwei Flyer mit meiner Freundin & Grafikerin gestaltet und diese in St. Andrä-Wördern verteilt und in den Geschäften aufgehängt.schau hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und und und……

vielen Dank an alle die mich auf unterschiedlichste Weise dabei unterstützen meinen innerem Ruf zu folgen und ihn real werden zu lassen.

 

LEBE DEINE TRÄUME! Es zahlt sich aus!

 

herzliche Grüße

Kathrin

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.