Was bringt dir bloggen als Unternehmerin?


Kathrin hat mich gefragt was bloggen für mich bedeutet, was es mit meiner Sichtbarkeit gemacht hat und welche Empfehlung ich für Unternehmerinnen habe. Ich blogge seit 2015 auf www.sinn-impuls.at und es war zunächst einfach ein Experiment. Eine Methode meine Gedanken zu teilen.

Mit meinen Artikeln sichtbar zu werden hat Mut gebraucht.

Doch das Mich-zeigen hat viel in mir verändert. Mit meinen Artikeln sichtbar zu werden hat Mut gebraucht. Ich hatte zunächst Angst vor Kritik und Bewertung. Durch diese Angst durch zu gehen und zu mir zu stehen, hat mich ungemein wachsen lassen. Ich habe mein Selbstbild nach außen getragen und hab mich so nochmal anders, neutraler kennengelernt. Das hat viel Selbstbewusstsein gebraucht!

Was bringt dir bloggen für dich als Unternehmerin?

In Österreich haben im Jahr 2016 rund 21.000 Frauen ein Unternehmen gegründet (wko.at). Das sind viele!
Viele davon (ca 30%) werden direkt mit KundInnen in der Beratung arbeiten. Das sind fast 7000 Frauen, die für ihre KundInnen am Markt sichtbar sein wollen.

Sichtbar werden geht über viele Kanäle, keiner führt mehr an der Onlinewelt vorbei. Denn auch wenn ich eine Empfehlung bekomme, google ich nach. Ich will das Bild schärfen, mehr Infos einholen. Die meisten KundInnen ticken heute so.

Es ist also naheliegend, dass der erste Schritt ins Onlinemarketing für eine Unternehmerin, eine eigene Webseite ist. Das ist auch gut so. Nur denken das sehr viele von den 7000. Da geht man ganz schnell in der Masse unter.

Was unterscheidet dich von den anderen?

Um nicht unterzugehen braucht es mehr als eine einfache digitale Visitenkarte. Die Webseite muss aktuell sein und ansprechend. Es gilt also einen Mehrwert zu liefern. Sich zu zeigen. Seine Kernkompetenz darzustellen um von den passenden KundInnen gefunden zu werden. Es muss auf der Seite eine Antwort geben auf: Wer bin ich? Was kann ich? Passen wir zusammen? Warum ich und nicht jemand anders?

Der nächste Schritt: Dein Blog

Ein Blog ist das Werkzeug um sich über die eigene Webseite immer wieder zu vermarkten. Dabei muss man nur 2 Sachen investieren: Zeit und seine eigene Expertise. Das letztere ist der Knackpunkt und extrem wichtig.

Kathrin schreibt „Finde deinen eigenen Kern„. Ich finde das sehr treffend. Darum geht es: die eigenen Kern-Kompetenzen, die eigene Expertise – eben das was dich von den anderen unterscheidet herauszufiltern.

Und genau dafür ist dein Blog da:

  1. JedeR BesucherIn kann sich sofort ein Bild darüber machen, wer du bist und für welche Themen du dich interessierst.
  2. Du wirst als Expertin sichtbar. Deine Kompetenzen bekommen eine Bühne.
  3. Du lieferst immer neuen Content. Google steht da voll drauf und reiht dich bei Suchanfragen gleich weiter oben ein.
  4. Du schaffst eine Community. Mit der Kommentarfunktion können deine BesucherInnen mit dir interagieren. Du kannst antworten. Es entsteht ein Austausch.
  5. Hat man mal eigenen Content geschaffen kann man den nun auch in den diversen sozialen Netzwerken teilen und wird noch sichtbarer!
  6. Du wächst mit jedem Artikel. Du muss zu dir und einen Inhalten stehen. Das bringt dir auch im „echten“ Leben etwas: du hast ein Standing als Expertin!
  7. Sind all deine Inhalte, Gedanken und Ideen mal aufgeschrieben ist auch ein Buch nicht mehr so weit entfernt!

Kathrin schreibt regelmäßig über das Bloggen – trage dich in den Newsletter ein:



Gastartikel von Julia Puckmayr

Sie lebt in Wien und ist Bloggerin, Mathematikerin, IT- Projekt Managerin, Gedankenwissenschafterin und Gefühlsrespektmensch.

Als Mathematikerin weiß sie, dass es vor allem bei Frauen Berührungsängste mit der Technik gibt. Deswegen mache ich mit ihr gemeinsam den Workshop „Dein Blog – werde sichtbar!

Mehr zu lesen von Julia gibt es auf ihrem Blog: www.sinn-impuls.at

5 thoughts on “Was bringt dir bloggen als Unternehmerin?

  1. Super kommentiert liebe Julia, ich denke oft darüber nach mit einem Blog zu starten aber mir fehlt ein bisschen das Einstiegs-Nohow. Aber wenn ich mich fest dazu entschließe, dann darf ich so hoffe ich, auf deine fachkundige Hilfe zählen. Alles Liebe ❤️ dir und deiner Familie.

    1. Liebe Sigrid, vielen lieben Dank für deine Rückmeldung! Ich kenn das, ging mir lange genauso. Habe lange damit gehadert ob ich nun bloggen soll oder nicht. Jetzt bin ich so dankbar, dass ich dieses Medium habe um mich mitzuteilen. Gemeinsam mit Kathrin mache ich am 2.6. in Wien einen Workshop in dem es genau um das geht: eben alle Hürden überwinden (egal ob technischer Natur oder andere), damit du dann sofort bloggen kannst. Ich schreib dir noch eine Mail mit den Details! Alles Liebe Julia

  2. Ja, es braucht auf jeden Fall Mut. Mir ging es auch so ähnlich, bevor ich online ging 🙂 Aber es ist sehr schön, wenn die ersten positiven Feedbacks kommen, deine Community langsam wächst und du merkst, es gibt Menschen, die lesen gerne, was du schreibst.
    LG Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.