Wie bin ich wirklich?

So wirklich ich? Wie finde ich zu dem, wie ich in der Tiefe meiner selbst wirklich bin? Wer bin ich? Fragen, die mich immer wieder beschäftigen, weil ich spüre, dass so wie ich manchmal bin,  nicht wirklich ich bin. Ich fühle mich wie ein liebes, nettes und angepasstes Mädchen.

Wo ist die klare, kraftvolle und authentische Frau? 

Sehnsucht macht sich breit. Immer wieder diese Sehnsucht zu wissen, wer ich bin, was ich kann und was meine Berufung ist. Wann und wie höre ich meinen Ruf?

Ich sehne mich nach ankommen:

Ankommen in einer Beziehung.

Ankommen in einer Berufung.

Ankommen bei mir selbst.

Das Gefühl zu haben, so wie ich denke und handle, dass genau das zu mir passt und stimmig für mich ist. Nichts mehr sein müssen.

Frei sein.

Ich sein. 

Raus aus dem engen Anpassungskorsett, wo ich irgendetwas sein muss. Hinein in ein freies Leben, wo ich mir selbst vertraue. Wo ich selbst zu mir stehe. Wo ich weiß, was meine nächsten Schritte sind, die sich für mich authentisch anfühlen. 

Mich nicht mehr verbiegen und das sagen, was andere hören wollen, sondern das sagen, was ich zu sagen hab. Meine Meinung.

Mutig sein.

Frei sein.

Ich selbst sein.

Das wünsch ich mir.

Kathrin 

Im Mai 2019 zu Vollmond


Dies ist die Einleitung in meinem Buch „Lebe deine Essenz! mit den Krafttieren
Dies ist das Begleitbuch zu den KrafttierKarten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.