Beiträge

Krafttier Hummel: Alles ist möglich.

Die Hummel fliegt in dein Leben und bringt dir Konzeptfreiheit, Loslassen und Magie.

Lasse deine Konzepte fallen. Konzepte darüber, wie die Welt funktioniert. Diese haben ausgedient. Jetzt fällt es leicht, das zu machen, wo alle sagen „das geht nicht“. Nimm lieber den Spruch: “Alle sagten, das geht nicht, da kam eine, die wusste das nicht und hat´s einfach gemacht“.

Du bist jetzt bereit, deine innere Stimme zu hören und ihr zu folgen. Du weißt, was du zu tun hast. Die Welt braucht dich mit deinen Gaben. Werde still, höre zu und lege los. Alles ist möglich.

Fliege los und hole dir den Nektar. Hole dir das, was du brauchst, um gut genährt zu sein. Für Körper, Geist und Seele. Starte los. Du kannst fliegen.

Lebe dich.
Liebe dich und
teile dich.

In Verbundenheit
Deine Hummel

 

 

Krafttier Schwan: Alles kommt zur RICHTIGEN Zeit

Der Schwan schwimmt in dein Leben und bringt dir Ruhe, Ausdauer und Selbstvertrauen.

Du hast jetzt die nötige Ausdauer, um deine Essenz auszubrüten. Nimm dir diese Zeit. Bald schlüpft alles wie von selbst, nämlich dann, wenn es überlebensfähig ist. Brüte und kümmere dich um dich selbst. Mehr gibt es jetzt nicht zu tun.

Ruhe dich aus, denn brüten ist anstrengender als gedacht. Bleib bei dir und erwarte immer das Beste. Jetzt ist alles für dich bereit. 

Du spürst dann den Moment, wenn deine Gaben schlüpfen wollen. Halte dann nichts mehr zurück und folge deinen Impulsen.

Warte ab. Gehe sorgsam mit dir um und liebe dich.

In tiefer Verbundenheit

Dein Schwan

Übungen:

#1: KörperFokus

Kümmere dich um deinen Körper mit gutem Essen, dreimal täglich warmes Essen. Gehe duschen oder nimm eine Badewanne. Täglich. Bewege deinen Körper täglich, durch schwimmen, laufen oder Yoga.

#2: Basis-Meditation

Setze dich aufrecht hin und spüre deine Füße, deine Beine, dein Gesäß. Werde dir deiner Basis bewusst. Immer wieder. Lasse so deine Gedanken zur Ruhe kommen und verbinde dich mit deinen Wurzeln.

Krafttier Libelle: ERLAUBNIS zum Richtungswechsel

Die Libelle fliegt in dein Leben und bringt dir Mut, Liebe und Zuversicht.

Gehe langsam, achtsam und bewusst deine nächsten Schritte. Dein Leben richtet sich neu aus. Gehe mit. Lasse das Alte los und gib dich dem Umbekannten hin. Denn jetzt ist es an der Zeit für einen abrupten Richtungswechsel. Auch wenn innere Stimmen sagen, dass sich das nicht gehören, mach es trotzdem. Spüre deine Angst und dann mache es trotzdem. 

Lass dich nicht mehr treiben auf dem Wasser. Gehe an Land und nimm dein Leben in die Hand, genau so, wie du es dir erträumst. Neues bekommt jetzt Platz. Jetzt bist du bereit. Innerlich weißt du schon in welchen Bereichen du einen wirklichen Richtungswechsel brauchst. Höre dir selbst zu.

Die bedingungslose Liebe macht sich in dir breit. Lasse dich tief in deinem Herzen berühren. Diese Liebe zu dir selbst, ist dein Fundament für diesen Richtungswechsel. So bewältigst du ganz leicht die Hürden, die auf deinem Weg auf dich warten.

Stehe auf,
starte los und
vertraue.

Deine dich bedingungslos liebende
Libelle

Übungen

#1: Glaubenssätze

Schreib deine Glaubenssätze zu deinem Richtungswechsel auf. Was erlaubst du dir und was nicht? Was ist es was dich hindert? Mache sie dir so bewusst und erschaffe dir neue Sätze.

#2: Gruppen-Meditation

Such dir eine Gruppe von Menschen die wöchentlich meditieren. Sitze mit ihnen und genieße die Vorzüge in der Gruppe zu meditieren.

Mein eigenes Potenzial zulassen

Jahrelanges Suchen geht zu Ende. Endlich habe ich Meines gefunden. Hab mir wieder ein ganzes Business neu aufgesetzt. Bin fokussiert und ausgerichtet.

Verzweiflung machte sich breit

Wieviele Tage bin ich im Zweifel hängengeblieben? Wusste nicht, was mich auszeichnet. Wusste nicht, wie ich mich einschränken kann. Die vielen Abende, wo ich nicht einschlafen konnte. So viele Gedanken, die nach mir selbst suchten und keine Worte dafür fanden.

Zulassen. Es geht ums Zulassen.

Alles ist schon da. Es ist in mir. Ich habe erkannt, dass ich nichts mehr brauche. Alles ist schon da. Es geht darum, dass ich es zulasse. Das klingt jetzt so einfach, ist aber sauschwer. Was hab ich in den letzten Monaten gehadert. Wollte es nicht wahrhaben. Es wegschieben.

Krafttiere unterstützen

Ja, und wenn dann alles wieder mal aussichtslos schien, dann bin ich zu meiner Schwalbe, zum Bären und zum Löwen gegangen. Die sind immer für mich da. Lieben mich genau so wie ich bin. Sie geben mir dann mit Bildern meine Ausrichtung.