Beiträge

Wie mich eine Fehlgeburt zur freien Menstruation brachte.

fehlgeburt

Es ist der 6. Dezember 2011. Ich bin im Spital angekommen. Es ist 10 Uhr morgens. Ich weiß, dass sie mir in ein paar Stunden das aus meiner Gebärmutter entfernen, wo ich dachte es sei mein Baby. Falsch gedacht… Es gibt sie, die unterschiedlichen Fehlgeburten. Meins war ein Windei, das heißt, dass sich kein Embryo entwickelt hat. Befruchtung war da, Fruchtblase hat sich gebildet aber kein Baby. Ich war in der neunten Schwangerschaftswoche. Weiterlesen

der freie MenstruationsFluss

 

vor einem halben Jahr am 25 Mai 2015 hat Katja Grach meinen Gastbeitrag auf ihrer Webseite krachbumm.com online gestellt. Es geht um die Geschichte vom Tampon und dem freien MenstruationsFluss:

 

Über die Abwesenheit von „Frauen-Hygieneartikeln“

Zustöpseln ja oder nein? Der Tampon hat scheinbar viele Vorteile und hat uns Frauen “noch mehr Freiheit” gegeben. Zumindest die Werbung will uns das verklickern. Wie ist das jedoch ohne den Stöpsel? Wie ist es mit frei fließen lassen? Ist das überhaupt möglich? Kathrin Sieder, Menstruationsbegleiterin macht sich diesmal als Gastautorin auf die Suche nach Möglichkeiten zur freien Menstruation.   weiterlesen auf krachbumm.com

dasNetz: Anne Zietmann und Marcus Krahlisch – natürliche Fruchtbarkeit – NFP & Mehr

natuerlichefruchtbarkeit

Anne & Marcus liegt das Thema natürliche Fruchtbarkeit am Herzen. Sie haben einen Blog, machen persönliche Beratung und haben seit neuem einen Youtube Kanal. Übrigens bieten sie ab 18.10.2015 ein kostenfreies Webinar über „Hormonfreie Verhütung als Alternative zur Pille” an.

Menstruation und natürliche Fruchtbarkeit ist unzertrennlich. Deswegen hab ich bei ihnen nachgefragt:

 

1. Liebe Anne & Lieber Marcus! Wie seit ihr zu dem Thema natürliche Fruchtbarkeit gekommen und was ist das überhaupt?

Anne: Ich wollte die Pille absetzten, weil ich ein ungutes Gefühl meinem Körper gegenüber hatte und habe das dann mit Marcus besprochen. Er war einverstanden, auch wenn er damals noch nicht wusste auf was er sich da einlässt. 😉 Wir kannten uns damals erst ca. ein halbes Jahr und wir wollten zum damaligen Zeitpunkt noch kein Kind. Ich probierte dann zunächst einen Hormon-Zykluscomputer, aber war damit sehr enttäuscht, weil das Gerät ein halbes Jahr lang anzeigte, dass es meinen Eisprung nicht finden könne. Das konnte und wollte ich so nicht hinnehmen und so Weiterlesen