Krafttier Eidechse: Im GENUSS baden

Die Eidechse klettert in dein Leben und bringt dir Bewusstsein, Schnelligkeit und Genuss.

Jetzt wird es schnell. Es folgt eins nach dem anderen. Jedoch ist das eine Schnelligkeit vom Leben aus. Das Leben bringt dir das wonach du dich so lange gesehnt hast. Weil du dran geblieben bist. Du bist dran geblieben, an dem was wirklich wichtig in deinem Leben ist.

Deine besonderen Gaben sind ans Licht gekommen. Du bist gelandet. Du bist gelandet, weil du deine Gaben Raum gegeben hast. Du hast sie ganz zu dir genommen. Was für eine Freude. Was für ein Ankommen. Was für ein… Wie ist es für dich? 

Jetzt macht sich Genuss breit. Du sitzt in den Sonnenstrahlen deiner Gaben und genießt sie. Genießt das Leben. Jetzt kannst du sie ganz zu dir nehmen. Sie ganz in dich rein lassen. Was für eine Wohltat. Was für ein Genuss.

Freue dich,

genieße

und lebe.

Deine eifrige 

Eidechse

Übungen:

#1 Genuss leben

Alles was dir begegnet erfahre es in Genuss. Sich so richtig einlassen. Einlassen auf den Moment. Genieße die Begegnungen, genieße deine Aufgaben und genieße das Essen.

#2 Hingabe-Meditation

Setzte dich hin. Hole dir die Bilder von den Ereignissen die dir das Leben geschenkt hat. Gib dich deinem Gefühl ganz hin. Dem Gefühl des Ankommen. Dem Gefühl des Genießen. Lass die Gefühle da sein. Gerade die angenehmen. Fokussiere dich drauf und lass dich darauf ein.

Aus meinem Leben: Ankommen bei meinen besonderen Gaben

Als die Eidechse das erste Mal zu mir gekommen ist, sah ich sie, wie sie von einem Löwen verfolgt wurde. In dieser Jagd beschloss die Eidechse ihren Schwanz abzuwerfen. Das ist ihre besondere Gabe  Damals habe ich dieses Bild nicht verstanden, hatte zu viel Angst davor die Wahrheit zu erfahren. Die Wahrheit über meine eigenen besonderen Gaben. Jetzt wo ich den Text zur Eidechse geschrieben habe ergibt alles Sinn: 

Sie wollte mir damals sagen, dass ich meine besonderen Gaben leben soll. Meine Gabe Tiere zu Zeichen und die Texte zu den Tieren zu schreiben. Jetzt wo ich meine Gaben ganz zu mir genommen hab. Ja zu ihnen gesagt habe und gelandet bin, fließt es. 

Es ist eine Genuss die Texte von den Tieren nieder zu schreiben und sie anderen vorzulesen. Es wird still in mir. Mein Kampf ist zu Ende. Frieden kehrt ein. Eine Zufriedenheit macht sich in mir breit, weil ich nicht mehr suchen muss, weil es klar ist was ich heute zu geben habe. 

Und dann kommt die nächste Herausforderung: Das alles zu genießen. So richtig in einen Genuss zu kommen. Mir das zu erlauben fällt an manchen Tagen noch schwer. Doch je mehr ich den Mut habe mich drauf ein zu lassen, desto genussvoller wird mein Leben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.