Krafttier Hase: Das Herz spricht LIEBE

Der Hase hüpft in dein Leben und bringt dir Zuversicht, Ausblick und Liebe.

Tief aus dem Herzen entspringt ein Fluss von hellem goldenem Liebeslicht. Es ist immer da. Es ist unendlich. Spüre es. Verbinde dich damit. Dieses Licht ist da für dich. 

Alle Beschränkungen fallen jetzt ab. Es gibt für alles genug Zeit, Raum, Liebe, Vertrauen und Hingabe. Alles. Schöpfe aus dem Vollen. Schöpfe aus der Fülle. Schöpfe aus deinem Herzen. 

Dann höre hin und nimm deine innere Stimme war. Diese, welche nicht mehr aus deinem Verstand entspringen, sondern aus deiner Seele. Ja auch du hast diese Fähigkeiten, in jedem von uns schlummert diese innere Stimme deiner Seele und wartet darauf entdeckt zu werden. Werde still und lausche.

Und dann, wenn es so glasklar ist wie an einem sonnigen Frühlingstag, genau dann wenn deine Klarheit all deine Zellen durchflutet, dann machst du die Sprünge die dran sind. Genau die für dich passenden. Für niemand anderen, nur für dich passend. 

Vertraue dir.

Öffne dein Herz.

Genieße das Leben.

Dein dich liebender

Hase


Übungen

#1: IntuitionsSchulung

Gehe aus dem Haus ohne ein Ziel. Lasse dich ganz von deiner inneren Stimme führen. Willst du zuerst rechts oder links gehen. Wo zieht es dich hin. Immer wenn du dich fragst „Wohin jetzt?“ Bleib stehen und warte bis dir deine innere Stimme sagt wohin.

#2: HerzRaum-Meditation

Setzt dich in und lausche in dich hinein. Werde still. Konzentriere dich auf deinen Herzraum. Komm von deinen Gedanken immer wieder zurück zu deinem Herzraum. Stell dir diese Quelle in deinem Herzen vor. Die, wo immer dieses LiebesLicht fließt. Schenke dir und anderen dieses Licht.


Aus meinem Leben: Eine Reise ohne Pläne, wo führt sie mich hin?

Die Österreichischen Bundesbahnen haben mir zu meinem 35 Geburtstag ein „gratis durch Österreich“ geschenkt. Wohin ich will. So oft ich will. Gültig nur an meinem Geburstag am 30.5.2018. Dieses Geschenk nahm ich zum Anlass meinen Mut einzupacken und mich treiben zu lassen:

Das einzige was ich wusste war, dass ich gemeinsam mit meine 4-jährigen Tochter in St. Andrä-Wördern in den Zug nach Tulln einsteigen werde. In Tulln nehme wir dann den nächsten Zug der kommen wird:

Gemeinsam machten wir uns auf den Weg. Das einsteigen in den ersten Zug ging noch leicht. Doch als ich dann in Tulln am Bahnsteig stand und auf den nächsten Zug warteten kam die Angst. Ich hatte nichts mehr woran ich mich festhalten konnte. Keinen Plan. Ich spürte die Hitze in meinem Körper und richtete dann meine Aufmerksamkeit auf meine Füßsohlen. So gab ich der Angst etwas Raum und fokussierte mich wieder auf meine Erdung.

Aufgeregt und wieder frei von Angst stiegen wir in den nächsten Zug ein. Meine Tochter fragte mich, wo wir denn aussteigen werden. Ich bemerkte wie unangenehm mir das war, dass ich ihr das nicht sagen konnte und hoffe das mich niemand anderer hörte. Ich kam mir verrückt vor. Ich mein wann und wozu macht man sowas? 

„Mal schauen, ich lese dir die Stationen vor und wir schauen wo wir aussteigen.“ sagte ich zu ihr. Als ich ihr dann die Station „Maissau“ vorlas war mir klar, dort erwartet mich etwas. Als wir dann in der „Amethyst Welt Maissau“ landeten und ich spürte was für ein heilsamer Ort dort ist mit all seinen Steinen und dem Chakren Weg war mir klar warum mich das Leben hier her brachte: Kathrin vertraue deiner Intuition, deine Krafttiere existieren und führen dich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.